José, DJ Hispanic Joe

José aka DJ Hispanic Joe entdeckte vor über 30 Jahren die Faszination der DJ-Kunst. In seiner Laufbahn als DJ durfte er mit spannenden Künstlern wie Cut Killer, Tony Touch, DJ Tomekk zusammenarbeiten oder an Aftershow-Partys von Destinys Child, Usher und Wyclef Jean auflegen.
2002 stand er über 200 mal hinter dem DJ-Pult – sein Rekord als Club-DJ.

Als DJ hat er auch musikalisch eine Reise gemacht: Anfangs war es House-Musik, gefolgt von einer langen Phase im Hip Hop und RnB Bereich. Heutzutage sind es neben den genannten Sparten vor allem die Latin-Bereiche (Reggaeton, Salsa, Merengue, etc) welche ihn faszinieren.

Mit seiner riesigen musikalischen Erfahrung, zuverlässigen und professionellen Art ist José für Privat- und Firmenanlässe ein Wundermittel für gute Partys.

riesige Erfahrung als DJ
hat insgesamt an ca. 1500 Events gespielt
weiterhin in Clubs aktiv
Erfahrungen als Produzent
sehr breite Musikvielfalt
Sprachen: D/ES/E

Video

Musikalisches Profil

Pop- & Club-Hits
Hip Hop & RnB
Evergreens
Elektronische Musik
Rock
Latin Music
Mundart
Schlager/Ballermann

Das sagen Kunden über José

js_loader

DJ-Talk mit José

Auf die Leute einzugehen und die Party mit meiner Erfahrung in die richtigen Wege leiten.
Ich müsste mich klonen können. Ziemlich sicher würde ich auch ein DJ-Set selbst spielen für meine Gäste.

80’s
90’s
Disco
Blackmusic R&B Hip Hop
Reggaeton
Afrobeats
Elektronische Musik

Kommt immer auf die Gäste drauf an. Das kann von Macarena bis W. Nuss vo Bümliz sein.
Alle Songs, die im Radio rauf und runter gespielt werden. Hits Hits Hits,……
Den richtigen Song zur richtigen Zeit bringen
Unterbrüche wie: – Spiele – Mitternachts-Snack – einen bestimmten Song zwanghaft zu spielen, weil es eine bestimmte Person wünscht
Ich denke, jeder hat sein Genre, in dem er sich am liebsten bewegt. Bei mir ist es Musik, die die Seele berührt. Am liebsten Blackmusic (70’s, 80’s, 90’s, Soul, Funk, R&B). Afrobeats, Dancehall und Urban Latin Music höre ich auch sehr gerne. Da bin ich „zu Hause“. Allerdings bin ich sehr offen für gute Musik. Da gibt es Songs aus wirklich fast allen Genres, die ich immer wieder mal gerne höre. Das kann von Justin Bieber sein über AC/DC oder Lo & Leduc.

Da gibt es keinen bestimmten Song, aber es sollte einen Song von Keith Sweat sein.

Meisten höre ich irgendwelchen Podcast auf Spotify oder Radio Milano International (Würde ich JEDEM empfehlen, der BLACKMUSIC liebt, ob Alt oder Neu).
Radio Milano International (Blackmusic vom Feinsten)
Club: Wenn es zur Party und Motto des Abends passt, sehr gerne. Spiele dann den Song, wenn ich das Gefühl habe, dass es jetzt stimmt. Hochzeit: Nehme alle Wünsche der Gäste entgegen und spiele die Songs dann, wenn ich das Gefühl habe es passt jetzt. Die Songs sollten zur Hochzeit passen und das Brautpaar sollte mit den Songs einverstanden sein. Wenn z.B. abgemacht wurde, dass kein Ballermann und Apres-Ski Songs gespielt werden sollen an der Hochzeit, dann spiele ich den Song nicht und sage es aber dem Gast. Dieser Abend gehört dem Brautpaar.
Eine Location zu suchen, bei der man sicher nicht nach Mitternacht den Bass herunterdrehen muss und die Musik leiser machen sollte. Die Party ist ein wichtiger Teil der Hochzeit.

An einer Afterparty von Usher habe ich einen remix gespielt, der er selber nicht kannte. Er kam dann direkt zur DJ-Kabine und wollte wissen, was das für ein Vinyl ist.

Beim DMX Konzert in Zürich durfte ich vor dem Konzert auf der Bühne spielen. Der Künstler verspätete sich massiv (ca. 2-3Std.) und die Leute im Saal wurden sehr unruhig. Begannen dann zu buhen und Sachen auf die Bühne zu werfen. Musste dem Veranstalter mitteilen, dass ich langsam weg von der Bühne will und es ziemlich gefährlich wird, sobald jemand aus dem Saal die Bühne stürmt. Das war nervig und war am rander die Nerven zu verlieren.